Wohnraum ist knapp, es wird mehr gebaut, da gewinnen bauchemische Zusätze an Bedeutung. Die qualitativen Ansprüche an moderne Baustoffe wie Mörtel, Estrich oder Beton wachsen, gleichzeitig sollen die Produktionskosten im Rahmen bleiben – das erfordert Innovationsgeist und Effizienz.

Für unsere Kunden aus der Baustoff-Industrie ist die Sprühtrocknung das optimale Verfahren. Wässrige Lösungen, Emulsionen oder Suspensionen werden dabei effizient getrocknet, die Temperaturbedingungen sind genau definiert. Die Flüssigkeitströpfchen werden verdüst, der Wärmeaustausch mit der Trocknungsluft ist kurz und intensiv – so entstehen pulverförmige Partikel mit Teilchengrößen zwischen 20 und 200 µm.

Sie haben eine Produktidee? Als Spezialist für Granulate und Pulver ist inprotec Ihr kompetenter Partner bei der Entwicklung. Bei Kapazitätsengpässen in Ihren Trocknungsanlagen stellen wir gern unsere Anlagen zur Verfügung.

Konditionierung gehört ebenfalls zu unserem Lohnkonzept. Wir bieten diverse Möglichkeiten, Rohstoffe und Ausgangssubstanzen vor der weiteren Verarbeitung in die gewünschte Form zu überführen. Sie liefern dazu die Rohwaren an, wir mischen sie ab, stellen den Ansatz laut Rezeptur her und sprühtrocknen auf die gewünschte Produktspezifikation.

Haben Sie Fragen zu den Prozessschritten? Sprechen Sie uns gern an!

Anwendungsbeispiele

  • Bauzusatzstoffe
  • Verflüssiger
  • Abbindeverzögerer
  • Hydrophobiermittel